RINGMUTTERN DIN 582:2010

100% MADE IN ITALY

Siehe auch ...

Folgende Maße werden vom Rohling der Ringschrauben hergestellt (beachten Sie die rot gedruckten Maße).

Ringmuttern mit Zwischenabmessungen oder Sondergewinde finden Sie in unserem Bereich Sondergewinde

WERKSTOFF

 

Laut Tabelle DIN580:2010 und DIN582:2010 sollen Ringschrauben und Ringmuttern aus C15E Kohlenstoffstahl  (EN 10084/98) mit Aluminiumanteil hergestellt werden oder aus nichtrostendem Stahl A2 (AISI 304) oder A4 (AISI 316). Auf Anfrage stellen wir Teile für Sonderanwendungen auch aus anderen Werkstoffen her.

OBERFLÄCHENBEHANDLUNG

 

Normalerweise werden Ringschrauben in blanker Ausführung (gesandstrahlt) geliefert d. h. die nicht bearbeitete Oberfläche ist wie geschmiedet. Wir lagern auch galvanisch weiss verzinkte Ringschrauben (mindestens 8 my) und feuerverzinkte Ringschrauben (mindestens 78 my).
Auf Anfrage können wir auch andere Ausführungen liefern  (galvanisch gelb verzinkt, Dacromet, Delta Protekt, Delta Tone, Delta Seal, lackiert, usw.).

SONDERGEWINDE

Für den Bereich Gewinde klicken Sie hier Sondergewinde

EU-RICHTLINIEN FÜR DIE SICHERE ANWENDUNG VON LASTAUFNAHMEMITTEL.

 

Die EU-Richtlinie EN 2006/42/CE definiert Ringschrauben und Ringmuttern als Lastaufnahmemittel. Das bedeutet, dass der Hersteller/Importeur alle Anforderungen der EU-Richtlinien bezüglich der Vermarktung von Ringschrauben und Ringmuttern in der EU einhalten muss. Die CE Kennzeichnung auf den Ringschrauben und Ringmuttern garantiert, dass das Produkt den EU-Normen und Richtlinien entspricht.

 

Wichtiger Hinweis!: Laut Gesetzen und Vorschriften für die Sicherheit am Arbeitsplatz, muss auch der Benutzer von Ringschrauben und Ringmuttern vor deren Inbetriebnahme als Lastaufnahmemittel sicherstellen, dass die Teile den Anforderungen für die CE-Kennzeichnung und den Referenztabellen entsprechen.

 

Die EU-Richtlinie und die Referenztabellen bestimmen folgende verbindliche Anforderungen für den Verkauf und die Verwendung von Ringschrauben und Ringmuttern innerhalb der EU:

 

  • Ringschrauben müssen mit CE im vorgeschrieben Format gekennzeichnet sein.

  • Ringschrauben müssen dauerhaft mit dem Herstellerkennzeichen gekennzeichnet sein.

  • Ringschrauben müssen dauerhaft mit der Losnummer gekennzeichnet sein (Rückverfolgbarkeit im Falle eines Produktfehlers).

  • Die Tragfähigkeit im axialen Strang (WLL - Working Load Limit) und ein Pfeil, der die Zugrichtung für die angegebene Höchstbelastung anzeigt, muss dauerhaft gekennzeichnet sein.

  • Ringschrauben müssen dauerhaft mit dem Kurzzeichen des verwendeten Werkstoffes gekennzeichnet sein.

  • Ringschrauben müssen dauerhaft mit dem Gewindemass gekennzeichnet sein

  • Ringschrauben müssen mit Betriebsanleitungen in jeder Verpackung geliefert werden.

 

außerdem:

  • Der Hersteller/Importeur muss an jedem Fertigungslos je zwei Zugversuche an verschiedenen Ringschrauben- bzw. Ringmutterpaaren durchführen: 2 axiale Zugversuche und zwei orthogonale Zugversuche. Das Testergebnis darf nicht niedriger ausfallen als die 6-fache auf den Ringschrauben markierte  Höchstbelastbarkeit (WLL - DIN 582:2018).

  • Der Hersteller/Importeur muss für jedes Herstellungslos die Werkstoffanalyse und die Werkstofftests am verwendeten Stahl durchführen (oder die entsprechende Prüfzeugnisse vorweisen können). Die chemische Zusammensetzung und die mechanischen Werte dieser Tests müssen den Bestimmungen der Produkttabelle entsprechen.

  • Für den Fall, dass eine Anomalie am Material und/oder an der mechanischen Bearbeitung bestehen könnte, muss der Hersteller/Importeur den Abnehmer jedes Herstellungsloses von Ringschrauben rückverfolgen können. Zu diesem Zweck muss der Hersteller/Importeur  die Losnummer jeder Ringschraube  auf dem Lieferschein oder auf der Rechnung angeben.

  • Der Hersteller/Importeur muss   für jedes Los ein Prüfzeugnis nach  EN 10204 3.1 ausstellen können. Benutzer, die kein solches Prüfzeugnis haben, sollten dieses vor der Lastaufnahme mit Ringschrauben vom Händler oder direkt vom Hersteller/Importeur anfordern. Die Bescheinigungen sollten kostenlos zur Verfügung gestellt werden, da sie ein wesentlichen Bestandteil der Richtlinien und der technischen Normen sind.

 

Sowohl der Hersteller/Importeur als auch der Benutzer von Ringschrauben, der sich vor der Lastaufnahme mittels Ringschrauben nicht über die Einhaltung der EU-Regulierungen und Normen und der Verordnung für Sicherheit am Arbeitsplatz prüfen, machen sich zivil- und strafrechtlich haftbar.

 

Unsere Firma ist seit 1954 bekannt  für hervorragende Produktqualität und für die Aufmerksamkeit bezüglich der sicheren Verwendung von Ringschrauben und Ringmuttern.

 

Um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden, liefern wir zusammen mit unseren Waren ein Duplikat des   EN 10204 3.1 Prüfzeugnisses für jedes Los von Ringschrauben, gemäß den Normen DIN 580: 2018 und DIN 582: 2018. 

(Beispiel für ein Prüfzeugis).

 

Um Ihr kostenloses Prüfzeugnis zu bekommen, füllen Sie bitte das Anfrageformular hier aus oder schreiben Sie an certify@wolf.it.

 

 

Am Markt sind Ringschrauben und Ringmuttern erhältlich, die nicht in Übereinstimmung mit den EG-Richtlinien hergestellt/ importiert wurden und die verpflichtenden Anforderungen für die Inbetriebnahme nicht erfüllen. Firmen, die solche Produkte vertreiben,  machen sich nicht nur gegenüber Unternehmen, die Produkte in Übereinstimmung mit den verbindlichen Betriebsanforderungen herstellen und/oder verkaufen des unlauteren Wettbewerbes schuldig, sondern verstossen auch gegen die Gesetze und Bestimmungen für die Sicherheit am Arbeitsplatz.

 

 

Falls Ihnen solche nicht vorschriftsmäßige Ausführungen von Ringschrauben und Ringmuttern verkauft worden sind, oder wenn Sie wissen, dass Unternehmen Ringschrauben und Ringmuttern verkaufen, die den zwingenden Anforderungen nicht entsprechen, bitten wir Sie uns den Namen des Händlers anonym bekanntzugeben

hier klicken.

Wir werden die Zuverlässigkeit Ihres anonymen Berichtes überprüfen und diesen mit den entsprechenden Unterlagen an die zuständigen Behörden weiterleiten.

Bitte benken Sie, dass Sie mit Ihrer Mitteilung nicht nur die europäischen Hersteller unterstützen, Sie könnten im Extremfall auch verhindern, dass schwere Unfälle vorkommen.

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Zusammenarbeit.